Ameisen im Haus oder in der Wohnung – Ursachen, Anzeichen & Vorbeugung

Dieser Artikel zum Thema „Ursachen für Ameisen im Haus oder in der Wohnung“ ist Teil 1 der Serie über Ameisenbekämpfung. Hier geht es zur Übersicht aller 13 Ratgeber.

In der freien Natur haben Ameisen (Formicidae) einen enormen Nutzwert für ihre Umwelt. So bilden sie eine gigantische Menge an Biomasse und tragen zum natürlichen Gleichgewicht in der Natur bei.

Pflanzliche Abfälle, Tier-Kadaver, Insekten, sowie Schnecken und Raupen werden von ihnen ins Nest verschleppt und somit auf natürliche Weise beseitigt. Außerdem sollen sie das Wachstum bestimmter Pflanzen und Bäume begünstigen, sowie maßgeblich für die Produktion von kostbarem Waldhonig sein.

Nehmen Ameisen im Haus oder in der Wohnung allerdings überhand – sollte schnell gehandelt werden. Denn ein Schaden am Bauwerk kann sehr groß ausfallen. Die Bekämpfung von Ameisen kann sich als äußerst schwierig erweisen, jedoch kann man mit Stören und Vergrämen versuchen, die lästigen Besucher zu vertreiben.

In diesem Ratgeber erfahren Sie, an welchen Anzeichen Sie einen Befall erkennen und wie Sie Ameisen im Haus oder in der Wohnung vorbeugen.

Ursachen für Ameisen im Haus oder in der Wohnung

Genauso wie Silberfische haben Ameisen im Haus oder in der Wohnung nichts mit einem Hygiene-Problem zu tun. Die kleinen Hautflügler siedeln sich normalerweise außerhalb des Gebäudes in Mauerritzen, unter Steinen oder in rissigem Holz an und finden ihren Weg ins Innere nur zufällig. Zum Beispiel, wenn sie auf Nahrungssuche oder auf der Suche nach einer neuen Unterkunft sind.

Undichte Türrahmen und Fenster, sowie kleine Ritzen im Mauerwerk reichen bereits aus, um den kleinen Krabbeltieren den Weg in die Wohnräume zu ermöglichen.

Wenn sie während ihrer Erkundungstour etwas Leckeres entdeckt haben (z.B. offene Lebensmittel in der Küche oder im Vorratsschrank), werden sie schließlich wiederkehren und im schlimmsten Fall ihr gesamtes Volk mitbringen.

Besonders in den Frühlingsmonaten, wenn die Insekten aus der Winterruhe erwachen, kann ein Befall beobachtet werden.

Ursachen Ameisen Haus Wohnung
Ameisen im Haus oder in der Wohnung sind kein Zeichen für mangelnde Hygiene. Während der Nahrungssuche gelangen diese durch Zufall ins Innere.

Häufige Anzeichen für Ameisen im Haus oder in der Wohnung

Wer zum ersten Mal vereinzelt Ameisen im Haus oder in der Wohnung entdeckt, hat es mit sogenannten Kundschaftern zu tun. Diese „Späher“ oder „Pfadfinder“ sind für das Volk auf permanenter Nahrungssuche und finden über Balkon und Terrasse den Weg ins Haus oder in die Wohnung.

Haben sie erst einmal ihren Weg in die Küche oder den Vorratsraum gefunden, markieren sie ihren Weg mit Duftspuren (Pheromonen), damit Andere ihnen folgen können. Die Folge sind Ameisenstraßen, die meist das erste Anzeichen für Ameisen im Haus oder in der Wohnung sind.

Weitere Anzeichen für Ameisen im Haus oder in der Wohnung sind vereinzelte „desorientierte“ Exemplare im gesamten Wohnbereich, Schwärme von fliegenden Ameisen oder sichtbare Schäden am Gebäude (z.B. Krümel von Bau-Materialien wie z.B. Silikon oder Holz). Denn manche Sorten legen ihre Nester gerne in verbautem Holz und in Isoliermaterial an.

Da sich die Formicidae vom süßen Ausscheidungsprodukt der Blattläuse ernähren (Honigtau), züchten und verteidigen sie diese. Deshalb kann die Zunahme von Blattläusen auf Zimmerpflanzen auf einen Befall in der Blumentopferde hindeuten. Die Folge ist ein Austrocknen und Sterben der Pflanze, da sie durch die Wurzeln keine Nährstoffe oder Wasser aufnehmen kann.

Ameisen im Haus oder in der Wohnung vorbeugen

Zur Vorbeugung von Ameisen im Haus oder in der Wohnung ist es bereits ausreichend, regelmäßig nachzuschauen, ob die Türen und Fenster dicht sind. Offene Stellen und Ritzen an Fugen sollten sofort mit Silikon, Lehm oder Bauschaum gefüllt werden.

Essensreste, dreckiges Geschirr und der Biomüll sollten insbesondere in den warmen Monaten direkt entsorgt bzw. gespült werden.

Wie Sie Ameisen im Haus oder in der Wohnung richtig bekämpfen – Unsere Tipps: Ist es bereits zu spät und ein Befall lässt sich nicht mehr so einfach rückgängig machen, hilft nur noch ein professioneller Kammerjäger. Dieser nimmt eine chemische Bekämpfung vor, um die Insekten nachhaltig zu beseitigen. Sie selbst können allerdings einiges tun, um einen Schadenfall im Haus oder in der Wohnung vorzubeugen. Neben der Abdichtung von offenen Stellen und der Beseitigung von Essensresten und Müll, haben sich zusätzlich diese speziellen Produkte zur Bekämpfung bewährt:

Letzte Aktualisierung der Produktboxen am: 23.05.2019 | Alle Preise dieser Seite sind inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten | Affiliate Links & Bilder entstammen der Amazon Product Advertising API. | Haftungsausschluss: Biozide vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.