Rattenfalle selber bauen

Dieser Artikel zum Thema „Rattenfalle selber bauen“ ist Teil 9 der Ratgeber-Serie zur Rattenbekämpfung. Hier geht es zur Übersicht aller 15 Ratgeber Hier erfahren Sie, wie Sie Ratten im Haus bekämpfen, ohne chemisches Rattengift oder tödliche Schlagfallen einzusetzen. Alles was Sie benötigen, wenn Sie eine Rattenfalle selber bauen möchten, sind ein paar übliche Haushaltsgegenstände und etwas handwerkliches Geschick.

Rattenfalle selber bauen – Schnelle und günstige Hilfe

Wem Rattenköderboxen aus dem Fachhandel zu teuer sind oder wer sofort Hilfe benötigt, kann aus Haushaltsgegenständen einfach und schnell eine Rattenfalle selber bauen. Man benötigt dazu lediglich Futter-Köder und Haushaltsgegenstände. Eigentlich lässt sich aus so gut wie jedem hohen Behältnis eine Rattenfalle selber bauen.

Eine selbstgebaute Falle ist eine Lebendfalle, die im Haus, Dachboden, Keller oder Garten eingesetzt werden kann. Mit ihr kann man Schadnager einfangen und diese an einem anderen Ort (mindestens 1 Kilometer entfernt vom Fang-Ort!) wieder aussetzen. Somit wird man die Plagegeister los, ohne ihnen zu schaden.

Beim Einsatz sollte allerdings darauf geachtet werden, dem Tier genügend Wasser und Futter bereitzustellen und die Falle schnellstmöglich auszuleeren. Ansonsten stirbt es durch Erschöpfung und Hunger einen qualvollen Tod.

Ist es über einen längeren Zeitraum nicht möglich, die Falle auszuleeren, sollte gleich eine Tötungsfalle genutzt werden. Somit wird das Tier schnell und schmerzfrei getötet.

Eine Tötungsfalle ist komplizierter selber zu bauen und fügt dem Tier nur unnötig mehr Schmerzen zu, wenn sie nicht richtig funktioniert. Deshalb raten wir dazu, in diesem Fall gleich eine fachmännische Falle aus dem Handel zu kaufen.

Rattenfalle selber bauen – Mit Vase, Holzlatte und Fraß-Köder

In dieser Anleitung zeigen wir Ihnen, wie Sie aus einer hohen Vase und einer Holzlatte eine wirkungsvolle Rattenfalle selber bauen. Diese Idee ist von uns erprobt und konnte gute Erfolge erzielen.

Rattenfalle selber bauen – Das wird benötigt:

  • ein Tisch
  • eine langhalsige Vase (damit die Ratte nicht wieder hinausklettern kann)
  • eine Holzlatte mit geringem Gewicht oder ein langer Kantenschutz aus Pappe
  • Futter-Köder (z.B. Nugat-Creme oder Butterkekse)

DIY Rattenfalle selber bauen: So geht’s:

Rattenfalle selber bauen
Rattenfalle selber bauen: Eine Vase steht zum Auffangen der Ratte vor einem Tisch. Eine schmale Holzlatte verbindet die beiden Elemente miteinander und gibt nach, sobald das Tier zum Köder hinüber läuft.

Wenn Sie eine Rattenfalle selber bauen möchten, müssen Sie zunächst die Vase auf den Boden vor den Tisch stellen. Der Abstand zwischen der Vase und dem Tisch ist abhängig von der Länge der Holzlatte, die auf dem Tisch abgelegt wird. Diese sollte bis kurz vor der Öffnung der langhalsigen Vase reichen.

Die Holzlatte sollte mit ihrem Schwerpunkt so auf dem Tisch aufliegen, dass sie leicht ins Wippen gerät, sobald sich das Tier dem Fraßköder nähert. Der Köder liegt auf dem Ende der Holzlatte, das über der Vase ragt. Alternativ kann auch ein Lineal als Planke verwendet werden.

Wenn die Ratte den Köder riecht und ihn sich holen möchte, wird es die schwankende Holzlatte überqueren müssen und dadurch in die Vase hineinfallen (siehe nachfolgendes Foto).

Rattenfalle selber bauen
Hier sieht man die gefangene Maus in der Vase. Um sie herum liegen die Köder-Kekse.

Stellen Sie die Falle am besten in der Nacht auf und überprüfen Sie diese spätestens am nächsten Morgen. Bringen Sie das Tier schnellstmöglich an einen anderen Ort, falls der Fang erfolgreich war.

Rattenfalle selber bauen
In einer Kiste kann das Tier zum nächsten Ort transportiert werden, an dem es ausgesetzt werden soll.

Für den Transport können Sie das Tier beispielsweise in eine Kiste mit Luftlöchern, Wasser und Futter umsetzen, um es dann in der Wildnis frei zu lassen.

Tipp zum Rattenfalle selber bauen: Sie können alternativ auch einen hohen Eimer zum Auffangen des Tieres verwenden und anstatt einer Holzlatte und einem Tisch als Planke, mehrere Bücher als Treppe neben den Eimer stellen.

Rattenfalle selber bauen – Mit Topf und Stäbchen

Auch mit einem großen Kochtopf, einem Stäbchen, Fraßköder und etwas stabilem Karton, können Sie eine Rattenfalle selber bauen.

Der Karton muss größer als der Topf sein, damit diese als Deckel verwendet werden kann. Diesen legt man vor einer Wand aus (am besten an den direkten Laufwegen der Tiere).

Stechen Sie den Fraßköder (z.B Obst, Brot oder Speck) durch das Stäbchen und lehnen Sie dieses an die gleiche Wand an. Das Ende mit dem Köder muss auf dem ausgelegten Karton liegen.

Zum Schluss wird der Topf schräg an die Wand angelegt, sodass er noch gerade so vom Essstäbchen gestützt wird.

Sobald die Ratte sich dem Köder nähert, fällt der Topf um und hält sie gefangen. Mit dem Karton als Untergrund kann die Falle hochgenommen und an einen anderen Platz befördert werden.

Rattenfalle selber bauen: Lohnt nur bei einzelnen Tieren

Eine Rattenfalle selber bauen ist eine schnelle und günstige Möglichkeit, um einzelne Exemplare loszuwerden. Bei einer Plage werden die Kapazitäten allerdings schnell ausgeschöpft. Deshalb sollte bei einem größeren Befall auf professionelle Hilfsmittel zurückgegriffen werden.

Letzte Aktualisierung der Produktboxen am: 13.11.2019 | Alle Preise dieser Seite sind inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten | Affiliate Links & Bilder entstammen der Amazon Product Advertising API. | Haftungsausschluss: Biozide vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.