Hausmittel gegen Maulwürfe im Garten

Dieser Artikel über Hausmittel gegen Maulwürfe im Garten ist Teil 3 der Serie über Maulwurfbekämpfung. Hier geht es zur Übersicht aller 10 Ratgeber. Hier erfahren leidenschaftliche Gärtner, wie sie einen Hausmittel gegen Maulwürfe anwenden, ohne die Tiere dabei zu verletzen oder zu töten.

Auf das Wohl des Tieres zu achten, ist besonders wichtig, da es unter Artenschutz steht. Wer einen Maulwurf tötet, macht sich strafbar und muss ein hohes Bußgeld zahlen.

In diesem Ratgeber über Hausmittel gegen Maulwürfe im Garten erfahren Sie

  • welchen Nutzen Sie von einem Maulwurf im Garten haben
  • wie hoch das Bußgeld bei einem Verstoß ausfallen kann und
  • welche Hausmittel gegen Maulwürfe funktionieren.

Der Vorteil vom Maulwurf im Garten

Im Garten sind Maulwürfe eigentlich nützliche Tiere. Denn Sie fressen am liebsten Schädlinge wie Drahtwürmer, Engerlinge oder Fliegen und deren Larven. Das angebaute Obst und Gemüse ist für die reinen Insektenfresser uninteressant.

Zudem schaufeln Maulwürfe bis zu 6 Kilo Erde in nur 20 Minuten um. Dadurch lockern sie den Boden und sorgen für einen frischen und fruchtbaren Grund. Die zurückgelassenen Erdhaufen können mit Kompost und Sand als Substrat für Pflanztöpfe oder Hochbeete verwendet werden.

Allerdings haben Maulwürfe im Garten auch ihren Nachteil. Denn durch ihre Tunnelsysteme, entstehen die Nerven raubenden Maulwurfshügel. Diese zerstören jeden noch so gepflegten Rasen und bringen jeden Gärtner zur Weißglut.

Hausmittel gegen Maulwürfe im Garten
Hausmittel gegen Maulwürfe im Garten sind eine natürliche und erlaubte Methode zur Maulwurfsvergrämung.

Warum Sie keinen Maulwurf töten, sondern lieber Hausmittel gegen Maulwürfe nutzen sollten

So sehr Sie auch von den regelrecht sprießenden Maulwurfshügeln genervt sind – Sie sollten sich nicht dazu verleiten lassen, das Tier einzufangen, zu verletzen oder zu töten. Auch dürfen die Ruhe- und Brutstätten nicht zerstört werden.

Denn der Maulwurf steht unter Naturschutz und jeglicher Verstoß gegen das Gesetz wird mit einem hohen Bußgeld geahndet.

Die nachfolgende Bußgeldtabelle zeigt, dass je nach deutschem Bundesland, die Strafe zwischen 5000 bis 65.000 Euro liegt.

Sollte es sich bei dem Verstoß um Vorsatz handeln, dann kann sich die Strafe noch zusätzlich erhöhen.

Bußgeldtabelle Tierschutz Maulwurf
Eine illegale Maulwurfsbekämpfung wird mit hohen Geldstrafen geahndet.

Greifen Sie deshalb möglichst auf Hausmittel gegen Maulwürfe zurück.

Hausmittel Gegen Maulwürfe im Garten

Einen Maulwurf einzufangen, zu verletzen oder zu töten, ist verboten. Deshalb bleibt als einzige Lösung nur, den Maulwurf auf natürliche Art zu bekämpfen.

Ein Maulwurf ist zwar fast blind, jedoch kann er gut riechen und hören. Deshalb ist es sinnvoll, diese Eigenschaften zu nutzen, um ihn aus dem Garten zu vergrämen.

Beliebte Hausmittel gegen Maulwürfe im Garten sind unangenehm-riechende Jauchen aus Pflanzen, Buttersäure, Karbid oder Lärm.

Hausmittel gegen Maulwürfe: Unangenehme Gerüche

  • Jauche aus Holunder, Thujazweige oder Nussbaumblätter in das Tunnelsystem gießen. Die Jauche riecht sehr unangenehm, sodass das Tier die betroffenen Gänge künftig meidet.
  • Leere Bier- und Weinflaschen: Der Geruch dieser Getränkereste ist für das Tier unangenehm. Stecken Sie die Flaschen kopfüber in den Hügeleingang.
  • Sud aus Knoblauch: Schütten Sie den Sud in den Hügeleingang oder legen Sie ein getränktes Handtuch ab.
  • Natürliche Feinde: Legen Sie Haustierhaare zum Maulwurfshügel.
  • Buttersäure: Buttersäure stinkt nach ranziger Butter und vertreibt die Tiere schon von der Ferne. Man kann die Buttersäure auf ein Tuch auftragen und dieses in den Hügel einführen.
  • Karbid: Karbid ist ein Gas in Form von kleinen grau-brauen Steinchen. Es vertreibt wie Buttersäure mit seinem Gestank. Kommt das Karbid mit Bodenfeuchtigkeit in Kontakt, reagiert es mit einer Gasbildung. Hinweis: Weder beim Einsatz mit Buttersäure noch mit Karbid als Hausmittel gegen Maulwürfe kommt ein Tier zu Schaden. Allerdings sind Schutzhandschuhe und -Brille bei der Anwendung Pflicht. Denn Augen und Atemwege können gereizt werden.

Hausmittel gegen Maulwürfe im Garten: Geräusche

Als Hausmittel gegen Maulwürfe haben sich vor allem auch Geräusche etabliert:

  • Flaschen-Klimpern: Die leere Bier- oder Weinflasch im Erdhügel macht bei Wind unangenehme Geräusche.
  • Maulwurfschreck: Ein Maulwurfschreck sendet Vibrationen in den Boden aus, die den Maulwurf vertreiben.
  • Manuelle Vibrationen und Erschütterungen: Vibrationen können Sie auch selbst verursachen, indem Sie eine Metallstange in den Boden stecken und kräftig dagegen klopfen.

Letzte Aktualisierung der Produktboxen am: 13.11.2019 | Alle Preise dieser Seite sind inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten | Affiliate Links & Bilder entstammen der Amazon Product Advertising API. | Haftungsausschluss: Biozide vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.