Kakerlaken und Küchenschaben Arten erkennen

Dieser Artikel über Kakerlakenarten ist Teil 1 der Serie über Schabenbekämpfung. Hier geht es zur Übersicht aller 13 Ratgeber.

Kakerlaken gibt es bereits seit ca. 200 Millionen Jahren auf unserem Planeten. Mit etwas Pech siedeln sich diese Schädlinge auch im eigenen Haus an. Einen Befall mit Küchenschaben erkennen Sie häufig daran, wenn Sie ein einzelnes Tier, abgeworfene Hautschuppen oder Kotreste in der Wohnung finden. Dann ist es jedoch meist zu spät und die invasiven Tiere haben sich bereits massiv im Haus ausgebreitet.

Tagsüber findet man die nachtaktiven Kakerlaken nur dann, wenn bereits hunderte von Tieren in der Nähe hausen. Nicht selten kann man den Befall mit Kakerlaken erkennen, wenn man nachts um zwei Uhr das Licht in der Küche anschaltet und die Tiere in Windeseile in ihre Verstecke krabbeln. Gegen einen Kakerlakenbefall sollten Sie schnellstmöglich vorgehen, damit die Tiere keine Krankheiten übertragen und sich nicht explosionsartig vermehren.

Wie Sie Kakerlaken richtig bekämpfen – Unsere Tipps: Die chemische Bekämpfung von Kakerlaken sollte nur durch Kammerjäger erfolgen. In jedem Fall ist Schnelligkeit gefragt, da sich die Insekten sehr schnell vermehren. Sie können jedoch den Ursachen für einen Schabenbefall vorbeugen und den Schaben die Lebensgrundlage nehmen. Säubern Sie Stellen mit Hautresten, Eipaketen und toten Tieren gründlich und dichten Sie alle offenen Ritzen ab. Es ist ebenfalls sinnvoll Schabenfallen, Köderdosen und Schabengel vor den Schlupfwinkeln auszulegen, um die Stärke des Befalls und die Schabenart zu ermitteln. Dazu haben sich folgende Produkte bewährt:

Kakerlaken erkennen – Suche nach dem Versteck

Schaben, wie beispielsweise die weit verbreiteten Kakerlaken, erkennen Sie nicht nur an äußerlichen Merkmalen, sondern auch am Brutplatz. Je nach Art bevorzugen Kakerlaken unterschiedliche Temperaturen oder feuchte Stellen. Tagsüber leben die nachtaktiven Tiere in Ritzen, an dunklen Orten oder nahe Wasserquellen und sanitären Anschlüssen. Typische Verstecke sind:

  • Kakerlaken leben in Abflüssen, Badezimmern, Haushaltsräumen, Kellern, der Küche oder in Waschräumen
  • Kakerlakenplagen findet man hinter Badschränken, Küchenschränken, Medizinschränken, etc.
  • Schaben lieben wegen des einfachen Wasserzugangs sanitäre Anlagen, wie Waschbecken, Toilette, Badewanne, Rohrleitungen unter der Spüle, Spülmaschinen, usw.
  • Oftmals kann man Schaben erkennen, wenn man die Nester an warmen Orten, in der Nähe oder an der Rückseite von Herd, Mikrowelle, Toaster, Waschmaschine, Trockner, Kühlschrank und Gefrierschrank sucht
  • Nischen zwischen Rohrleitungen und Wand, Risse und Löcher in Holzböden, Zwischenräume im Mauerwerk und Spalten am Übergang zwischen Boden und Hauswand sind typische Verstecke für Kakerlaken.
  • Die Ernährung umfasst Kartonagen, Zeitungen, Seifenrückstände, Taschentücher, Hautschuppen, oder Toilettenpapier. Sie können an angefressenen Gegenständen erkennen, ob ein Schabenbefall vorliegt.

Wie sehen Kakerlaken aus?

Man kann Schaben und Kakerlaken erkennen, wenn man die charakteristischen Merkmale des Körpers kennt. Je nach Art werden Kakerlaken bis zu 8cm groß. Sie besitzen sechs Beine, an deren Ende kleine Krallen sitzen, mit denen sie glatte Wände empor klettern können. Neben der Größe sind auch die Farbe, das Muster auf dem Nackenschild und die Deckflügel signifikante Unterscheidungsmerkmale um Küchenschaben zu erkennen.

Kakerlaken erkennen
Kakerlaken erkennen: Neben der Farbe und der Größe dient auch das Muster auf dem Nackenschild zur Unterscheidung der Schaben. Selbiges gilt für die Länge der Deckflügel, die sich bei Männchen und Weibchen oftmals unterscheiden

Tipp: Wenn der Verdacht besteht, dass das eigene Haus von Kakerlaken befallen wurde, kann man zur leichteren Bestimmung der Tiere Klebefallen ausbringen. Diese enthalten Lockstoffe und lassen die Tiere an Ort und Stelle verenden. Wir empfehlen die folgenden Klebefallen um die Küchenschaben leichter zu erkennen:

Kakerlaken erkennen – die drei bekanntesten Arten

Die folgenden drei Arten von Kakerlaken sollte man bei Bedarf erkennen können. Es handelt sich um:

Eigenschaft / ArtAmerikanische SchabeDeutsche SchabeOrientalische Schabe
Größe28 bis 44 mm12 bis 15 mm25 bis 30 mm
FarbeRotbraunBraunDunkelbraun / Schwarz
Flügel bei MännchenLänger als KörperMindestens KörperlängeDrei Viertel des Körpers
Flügel bei WeibchenBis zum HinterleibMindestens KörperlängeSehr kurz
FlugfähigkeitBei hohen TemperaturenSchneller (Wand-) LäuferBehäbiger (Boden-) Läufer
Fortpflanzung90 bis 420 Eier35 bis 40 Eier pro Eikapsel16 Eier pro Eikapsel
Schlüpfreife1 bis 2 Monate1 Monat2 Monate
Zeit bis Geschlechtsreife5 bis 15 Monate6 Wochen bis 6 Monate7 bis 11 Monate

Die Deutsche Schabe

Deutsche Schabe erkennen
Deutsche Schabe erkennen: Diese Schabenart kommt in Deutschland am häufigsten vor. Sie ist mit 1,5cm relativ klein

Am häufigsten trifft man in Deutschland auf die Deutsche Schabe. Diese Kakerlake ist relativ klein und wird nur 15mm lang. Die Farbe ist hellbraun mit zwei auffälligen Steifen am Nackenschild. Die deutsche Schabe kann nicht fliegen, aber bis zu 1km/h schnell laufen und auch glatte Wände erklimmen. Privatleute finden diese Schabenart häufig in Küche oder Heizungskeller. Gewerbetreibende Besitzer von Zoohandlungen, Viehbetriebe oder Gastronomien sind ebenfalls häufig betroffen. Sollten derartige Unternehmen in der Nachbarschaft angesiedelt sein, dann können die Schaben auch in Nachbargebäude wandern. Diese Schabenart kann leicht mit der Bernsteinschabe verwechselt werden.

Orientalische Schabe (gemeine Küchenschabe)

Orientalische Schabe erkennen
Orientalische Schabe erkennen: Auffällig ist die dunkle Farbe und das undurchsichtige Nackenschild.

Die orientalische Schabe, auch gemeine Küchenschabe genannt, ist etwa 3cm lang und besitzt eine dunkelbraune bis schwarze Farbe. Das Aussehen ähnelt einem Käfer. Signifikant ist das undurchsichtige Nackenschild an dem man leicht die orientalische Schabe erkennen kann. Trotz der langen Flügel kann diese Schabenart nicht fliegen. Sie rennt allerdings mit bis zu 5 km/h schnell in Deckung, wenn sie aufgeschreckt wird.

Amerikanische Schabe

Amerikanische Schabe erkennen
Amerikanische Schabe erkennen: Diese Kakerlakenart hat einen auffälligen Nackenschild. Die Farbe ist etwas dunkler als bei der deutschen Schabe und die Größe beträgt etwa die doppelte Länge.

Amerikanische Schaben sind in Deutschland seltener anzutreffen. Sie sind etwas dunkler als die Deutschen Kakerlaken und deutlich größer. Dank der starken Flügel kann sich diese Art bei warmen Temperaturen soweit entwickeln, dass sie sogar fliegen kann.

Letzte Aktualisierung der Produktboxen am: 22.11.2019 | Alle Preise dieser Seite sind inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten | Affiliate Links & Bilder entstammen der Amazon Product Advertising API. | Haftungsausschluss: Biozide vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.