Buchsbaumzünsler bekämpfen [Zusammenfassung]

Dieser Artikel zum Buchsbaumzünsler bekämpfen ist Teil 9 der 9 teiligen Serie über effektive Buchsbaumzünslerbekämpfung.

Mit diesem Ratgeber schließen wir unsere Zünsler-Serie ab und fassen noch einmal das gesamte Vorgehen mit allen Tipps bei der Buchsbaumzünslerbekämpfung für Sie zusammen. Die Verlinkungen im folgenden Text führen zu den einzelnen Ratgebern und vertiefen bei Bedarf die jeweiligen Themen zum Buchsbaumzünsler bekämpfen nochmals.

Richtigen Zeitpunkt erkennen und Buchsbaumzünsler bekämpfen

Buchsbaumzünsler erkennen Sie am Kahlfraß und den hinterlassenen Gespinsten im Blattwerk. Auch Kotkugeln am Boden, sowie Eier unter den Blättern zeigen Zünsler an. Der Befall beginnt im Frühjahr, sobald die Temperaturen konstant über 7°C liegen. Mit aufgestellten Fallen können Sie frühzeitig umherfliegende Falter fangen und ein Frühwarnsystem gegen eine bevorstehende Infektion des Buchsbaums installieren. Das Bekämpfen muss umgehend erfolgen, da das Schadbild für den Buchs schlimm ausfallen kann.

Buchsbaumzünsler bekämpfen
Buchsbaumzünsler bekämpfen: Sie erkennen die ca. 5cm lange Raupe am schwarzen Kopf und dem grünen Körper mit schwarzen und gelben Streifen. Auf der Haut finden sich schwarze Punkte und feine weiße Härchen.

Der Befall beginnt in der (sicht-) geschützten Pflanzenmitte und breitet sich von dort in die Außenbereiche aus. Dazu werden Eier von den Faltern an die Blattunterseite geklebt. Daraus schlüpfen die Larven aus und beginnen den Fraß. Die Raupen des Buchsbaumzünslers fressen das Blatt bis auf das Blattgerippe leer und greifen auch die Rinde an, wenn keine Blätter mehr übrig sind. Dies kann für den Buchs lebensgefährlich werden. Drei Raupen fressen in zwei Tagen eine Kugel mit ca. 30cm Durchmesser ins Blattwerk. Sie müssen daher umgehend den Buchsbaumzünsler bekämpfen, nachdem er entdeckt wurde!

Buchsbaumzünsler Falter erkennen
Buchsbaumzünsler Falter erkennen: Die Flügel haben ein typisches Muster mit schwarzer Umrandung. Die Flügelspannweite beträgt ca. 5cm. Auffällig ist die kurze Lebensdauer von maximal 10 bis 14 Tagen.

Weitere wichtige Informationen über Buchsbaumzünsler

In unserem Buchsbaumzünsler FAQ finden sich weitere wichtige Fragen und Antworten über Zünsler, die Sie für Ihre Bekämpfungsstrategie nutzen können. Da für Menschen und Tiere keine Gesundheitsgefahren durch die Raupen bestehen, gibt es z. B. keine Meldepflicht. Die Raupe selbst ist nämlich nicht giftig. Sie nimmt aber beim Fressen die Gifte des Buchsbaums auf und wird für Fressfeinde bitter. Kleinkinder sollten den Buchsbaum dennoch meiden, da die Pflanzengifte für Kinder gesundheitliche Risiken bergen.

Mittlerweile haben sich einige der heimischen Vogelarten, an den bitteren Geschmack gewöhnt und jagen bevorzugt die eiweißreichen Schädlinge. Um Buchsbaumzünsler bekämpfen zu können, empfiehlt sich daher die Ansiedlung natürlicher Fressfeinde im Garten, beispielsweise durch Nistkästen.

Die Raupen vertragen keinen harten Spätfrost und sterben bei hohen Minusgraden ab. Mit etwas Glück lässt sich auf diese natürliche Art früh im Jahr der Buchsbaumzünsler bekämpfen. Vorbeugend kann auch Pulver aus Algenkalk auf den Buchs gestreut werden. Resistente Buchsbaumsorten gibt es zurzeit noch nicht, werden aber in naher Zukunft gezüchtet werden.

Neue Bäume sollten Sie vor dem Einpflanzen unbedingt auf Kontamination mit Schädlingen untersuchen. Andere Bäume und Pflanzen werden vom Zünsler nicht befallen. Lediglich der Falter lässt sich zum Ausruhen auf Blattunterseiten von benachbarten Pflanzen nieder.

Wie Sie Buchsbaumzünsler effektiv bekämpfen

Es empfiehlt sich mittels Nistkästen von Fressfeinden und dem Ausbringen von Algenkalkpulver vorbeugend den Buchsbaumzünsler zu bekämpfen. Platzieren Sie Wasserfallen mit Pheromonen, um Falter einzufangen. Eine derartige Falle hängen Sie direkt in den Buchsbaum und decken damit etwa 150 bis 200 Quadratmeter Fläche ab. Aufgrund der kurzen Lebensdauer von maximal zwei Wochen, wissen Sie durch einen erfolgreichen Fang, dass in den nächsten Tagen Eier abgelegt und Raupen schlüpfen werden. Jetzt ist eine tägliche Sichtkontrolle wichtig.

Entdecken Sie Larven oder Raupen am Buchsbaum, dann sammeln Sie diese von Hand (Gartenhandschuhe tragen!) ab oder spritzen Sie diese mittels Hochdruckreiniger auf eine Folie. Zum Abtöten der Tiere können Sie den Buchsbaumzünsler mit Hausmitteln bekämpfen, und zunächst harmlose Mittel, wie beispielsweise ein Essig-Öl-Wasser-Gemisch, verwenden.

Eine effektivere Vernichtung kann mit biologischen Bekämpfungsmitteln erreicht werden. Diese Mittel sind bienenschonend und basieren nicht auf chemischen Giften. So verwendet beispielsweise die Spritzbrühe Xentari Raupenfrei von Neudorff den Bacillus thuringiensis. Dieser wird beim Fressen von den Raupen aufgenommen und sorgt dafür, dass sich zunächst der Appetit verlangsamt und letztlich der Tot eintritt. Zum tropfnassen Ausbringen der Spritzbrühe benötigt man ein Drucksprühgerät:

Eine besonders effektive Wirkung beim Buchsbaumzünsler bekämpfen haben chemische Spritzmittel, wie auch die Erfahrungen vieler Kunden zeigen. Diese Gifte werden, genau wie die biologischen Mittel, gesprüht. Nachteilig wirken schädliche Einflüsse auf die Umwelt, weshalb man sich vor dem Kauf unbedingt über die Anwendung informieren sollte.

Als Geheimtipp zum Bekämpfen bleibt noch die Plastiktüte übrig. Wenn Sie an einem warmen Sommertag einen Müllsack über die Pflanze ziehen, dann erwärmt sich die Luft so stark, dass der Zünsler abstirbt.

Übersicht aller Mittel um Buchbaumzünsler zu bekämpfen

Unserer ultimativen Pro-und-Contra-Liste können Sie entnehmen, welche Mittel wirklich gegen Buchsbaumzünsler helfen. Nachfolgend haben wir noch einmal alle Bekämpfungsarten stichpunktartig zusammen getragen:

Zur Vorbeugung verwenden Sie

  • Algenkalk mit pflanzenstärkender und präventiver Schutzwirkung hilft gegen Eier und Raupen (Kaufempfehlung!)
  • Netze mit 10mm Maschenstärke
  • Ansiedlung von Vögeln und natürlichen Fressfeinden mit Nistkästen.
  • Optische Sichtkontrolle, am besten täglich


…und zum Monitoring des Bekämpfungserfolgs bzw. für frühes Erkennen der Buchsbaumzünsler Falter:

  • Pheromonfallen (Kaufempfehlung)
  • Gelbtafeln, Klebestreifen


Bekämpfen Sie Buchsbaumzünsler bei aktivem Befall mit folgenden umweltschonenden Mitteln:

  • Absammeln per Hand mit Gartenhandschuhen
  • Abspritzen mit einem Hochdruckreiniger
  • Essig-Öl-Wasser-Gemisch
  • Erhitzung der Umgebungsluft mit Plastiktüte


Die biologische Bekämpfung der Buchsbaumzünsler erfolgt mit Spitzmittel, welches für Bienen, Insekten und die Umwelt ungefährlich ist:

  • Neemöl als Spritzmittel basiert auf dem Wirkstoff Azadirachtin
  • Schädlingsfrei Lizetan enthält ebenfalls Azadirachtin
  • Xentari Raupenfrei verwendet den Bacillus thuringiensis (Kaufempfehlung!)
  • Weiterhin gibt es noch Delfin, Pro Loh, Neudorff Spruzit und Compo Buchbaumzünsler K.O.



Chemische Spritzmittel gegen Buchsbaumzünsler sind hochwirksam, mitunter aber bedenklich für die Umwelt. Daher unbedingt vor dem Kaufen und Bekämpfen die Packungsbeilage lesen und nur nach Vorgabe anwenden!

  • Bayer Garten Schädlingsfrei Calypso verwendet das Gift Thiacloprid
  • Careo Schädlingsfrei Celaflor basiert auf Acetamiprid


Entsorgung durch Verbrennen hilft beim Buchsbaumzünsler bekämpfen

Das Aussetzen von Temperaturen über 55°C oder die Entsorgung durch Verbrennen von Buchsbaumzünslern und befallenen Gartenabfällen ist die einzig sichere Methode eine weitere Schädlingsverbreitung zu unterbinden. Das genaue Vorgehen sollte bei der zuständigen Abfallbehörde erfragt werden, da jede Stadt dies unterschiedlich handhabt. Die Restmülltonne ist für haushaltsübliche Mengen immer die richtige Entsorgungsart.

Biotonnen dürfen nur in bestimmten Gemeinden zur Entsorgung nach dem Bekämpfen verwendet werden. Eine Lagerung auf dem heimischen Kompost fördert den erneuten Zünslerbefall und ist unbedingt zu vermeiden. Hier herrschen zu niedrige Temperaturen für die Vernichtung der Schädlinge.

Übersteigt der Gartenabfall das Volumen der Tonnen, dann kann vielerorts eine Entsorgung auf Mülldeponien gegen geringe Kosten erfolgen. Die Grünschnittsammlung beim Wertstoffhof darf nur genutzt werden, wenn die Aufbewahrung in luftdichten Container erfolgt. Bei offener Lagerung besteht die Gefahr, dass die Falter des Zünslers wegfliegen und sich vermehren.

Disclaimer zum Bekämpfen der Zünsler

Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen. Warnhinweise und -symbole in der Gebrauchsanleitung beachten.

Privatpersonen dürfen nur Pflanzenschutzmittel anwenden, die mit dem Hinweis „Anwendung durch nicht- berufliche Anwender zulässig“ gekennzeichnet sind.

Letzte Aktualisierung der Produktboxen am: 23.09.2019 | Alle Preise dieser Seite sind inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten | Affiliate Links & Bilder entstammen der Amazon Product Advertising API. | Haftungsausschluss: Biozide vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.