Holzwurm bekämpfen: Tisch und Möbel

Dieser Artikel zum Holzwurm bekämpfen in Tisch und Möbeln ist Teil unserer 14 teiligen Serie zur Holzwurmbekämpfung. Hier geht es zur Übersicht aller Holzwurm Ratgeber.

Holzwürmer befallen mit Vorliebe (alte) Möbel und fressen sich Gänge durch Tische, Stühle, Betten und Schränke. Wurmstichige Antiquitäten können dadurch im Wert gemindert oder gar gänzlich zerstört werden. Wir erklären in diesem Beitrag, wie Sie den Holzwurm in Möbeln und Tisch bekämpfen und welche Mittel eine Übertragung auf andere Möbelstücke verhindern.

Holzwurm in Möbeln bekämpfen

Wir haben bereits erläutert, wie Sie den Holzwurm erkennen und Geräusche deuten. Auch beim Befall von Möbeln gilt, dass zunächst auf bestehende Aktivität geprüft werden muss.

Ein Stethoskop zum Abhören, mehrtägige Auslage von schwarzer Pappe unter den Holzwurmlöchern oder ein Klopftest auf Hohlräume helfen beim Erkennen von lebenden Larven. Nur wenn ein aktiver Befall besteht, macht es Sinn, den Holzwurm zu bekämpfen. Andernfalls reparieren Sie einfach die Holzwurmlöcher und restaurieren das Möbelstück oder den Tisch.

Kleine und bewegliche Möbel haben den Vorteil der Mobilität. Hier können Sie auf chemische Art den Holzwurm bekämpfen und ihn an der frischen Luft mit Gift einsprühen oder in die Sauna tragen und thermischer Erhitzung aussetzen.

Welche Möglichkeit am besten zur Bekämpfung der Holzwürmer geeignet ist, hängt von der Befallsstärke und dem Möbelstück ab. So würden wir die Wurmlöcher bei wertvollen und alten Möbeln lieber nicht mit den Gerüchen von unangenehmer Essigessenz, Benzin oder Ammoniaklösungen ausspritzen, wie häufig zu findende Hausmittel im Internet empfehlen.

Generell raten wir, zum Bekämpfen und Vernichten der Larven im Holz zunächst die schonenden Hausmittel auszuprobieren. Meist effektiver sind in der Praxis aber gekaufte Produkte wie Holzwurmtod, Holzwurm EX oder Holzwurmspray.

Was tun bei Holzwurm in alten Möbeln?

Alte Möbel müssen oftmals schonender behandelt werden, als neuere Stücke. Den Holzwurm bekämpfen Sie daher mit einem alten Hausmittel, den ausgestreuten Eicheln. Eicheln gelten als Lieblingsessen aktiver Larven und werden hier folgendermaßen zur strategischen Umsiedlung genutzt.

  • Der Geruch ausgestreuter Eicheln lockt den Holzwurm an.
  • Einen erfolgreichen Befall an den Eicheln erkennt man durch auftretende Löcher.
  • Bringen Sie befallene Eicheln einfach in den Wald zurück oder zumindest weit weg vom Haus.
  • Das ganze wird solange wiederholt, bis keine neuen Löcher mehr an den Eicheln auftreten.

Hinweis: Wichtig ist auch der richtige Standort von Tisch und Möbeln. Feuchte Räume, wie Garage, Keller oder Dachboden bilden den Lebensraum für Holzwürmer. In beheizten Wohnräumen nimmt die Holzfeuchte hingegen soweit ab, dass die Larven sich nicht mehr durch das getrocknete Holz fressen und absterben. Theoretisch langt es also bereits, Tisch und Möbel an einen beheizten Ort zu stellen und die Restfeuchte im Holz auf unter 10% zu trocknen.

Holzwürmer im Tisch bekämpfen

Die Holzwürmer im Tisch bekämpfen Sie am besten thermisch. Stellen Sie den befallenen Esstisch im Winter einfach bei hohen Minusgraden in einer trockenen Nacht auf den Balkon, sodass die Holzschädlinge erfrieren. Im Sommer hilft ein Bad in der prallen Sonne unter einer schwarzen Plastikfolie. Wichtig beim Bekämpfen ist, dass die Temperatur auf über 55°C ansteigt und so die Holzwürmer im Tisch abtötet.

Holzwurm bekämpfen Tisch Möbel
Holzwurm bekämpfen in Tisch und Möbeln: Altes Holz ist oft wurmstichig und muss bei aktivem Befall mit geeigneten Mitteln bekämpft werden.

Holzwürmer im Tisch bekämpfen – Tipp: Wenn Sie eine Sauna besitzen, dann nutzen Sie diese zur Erwärmung. Selbiges gilt für ein aufgeheiztes Auto im Hochsommer, zumindest wenn der Tisch hier rein passt. Eine anschließende Imprägnierung mit Holzschutz schützt zusätzlich vor erneutem Befall.

Mittel gegen Holzwurm in Möbeln

Wem die thermischen Verfahren und die vorgestellten Hausmittel zu uneffektiv sind, der sollte den Versuch wagen und die Larven in den Möbeln mit der Chemiekeule bekämpfen. Allerdings sei hier vor gesundheitlichen Gefahren gewarnt.

Wichtiger Hinweis: Einige chemische Mittel enthalten Nervengifte, deren Auswirkungen auf den Menschen noch nicht abschließend geklärt sind und die immer noch Gegenstand von laufenden wissenschaftlichen Studien sind. Wir empfehlen daher die Holzwurm Bekämpfung an der frischen Luft und nur mit Atemschutzmaske, Handschuhen und richtiger Schutzkleidung durchzuführen. Die Anwendung von Bioziden ist dabei nur von Fachleuten, wie Kammerjägern oder Sachverständigen für Holzschutz durchzuführen.

Tipp: Ebenfalls hochwirksam beim Bekämpfen von Holzwurm in Möbeln ist Isopropanol mit 99,9%. Dieses wird in die Löcher gespritzt und vernichtet die Larven von Hausbock und gemeinem Nagekäfer zuverlässig. Die Anwendung ist einmal täglich für ca. 7 bis 10 Tage durchzuführen.

Bestseller Nr. 1
Isopropanol 99,9% Isopropylalkohol Reiniger inkl. Ausgießer 1.000ml
157 Bewertungen
Isopropanol 99,9% Isopropylalkohol Reiniger inkl. Ausgießer 1.000ml
  • WoldoClean Isopropanol 99,9% Reinheit als Reiniger, Entfetter oder Lösungsmittel vielseitig einsetzbar. 1.000ml inkl. Ausgießer.

Reklamation wegen Holzwurm und Übertragung auf andere Möbel

Die Übertragung von einem Holzwurm auf andere Möbel ist bei falscher Lagerung und räumlich kurzer Distanz möglich.

Gewährleistung: Für bewegliche Sachen gilt eine Gewährleistungsfrist von zwei Jahren, die bei Gebrauchtgütern auf ein Jahr verkürzt werden kann. Ein offener Mangel, der bereits beim Kauf erkennbar ist (hier: Reklamation wegen Befall durch Holzwurm) muss sofort gemeldet werden. Wer als Käufer länger als sechs Monate mit dem Reklamieren wartet, muss wegen der Beweislastumkehr beweisen können, dass das Verschulden bereits beim Kauf vorlag.

Reklamation bei Folgeschaden: Wer eine Antiquität mit Befall durch Holzwürmer kauft, hat Anspruch auf Ersatz bei einem Mangelfolgeschaden. Die Reklamation muss innerhalb von zwei Jahren beim Verkäufer angezeigt werden, da sie sonst verjährt. Als Mangelfolgeschaden bezeichnet man beispielsweise die Schädigung durch Übertragung auf andere Möbel.

Quelle und weitere Informationen: „Stadtkind Hannover“, Heft 7/2009 oder Online unter https://www.brennecke-rechtsanwaelte.de/Da-ist-der-Wurm-drin-Gewaehrleistungsrecht-beim-Moebelkauf_177590

Letzte Aktualisierung der Produktboxen am: 23.09.2019 | Alle Preise dieser Seite sind inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten | Affiliate Links & Bilder entstammen der Amazon Product Advertising API. | Haftungsausschluss: Biozide vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.