Bisamratte loswerden: Merkmale & Tipps zur Bekämpfung

Dieser Artikel zur Bekämpfung der Bisamratte ist Teil 15 der Ratgeber-Serie zur Rattenbekämpfung. Hier geht es zur Übersicht aller 13 Ratgeber. Hier erfahren Sie, wie Sie eine Bisamratte loswerden.

Die Bisamratte ist ein Nagetier, das für ein Leben am und im Wasser angepasst ist. Es baut seine Bruthöhlen am Ufer, an Deichen und an Dämmen. Kommt es durch die Tiere zum Schaden von Landwirtschaft und Wasserwirtschaft, dann besteht die Möglichkeit, Lebendfallen einzusetzen.

Das Nagetier unterliegt dem allgemeinen Schutz wildlebender Tiere und darf nur bei Vorliegen eines vernünftigen Grundes gefangen oder getötet werden.

Bisamratte: Merkmale und Lebensraum

Trotz ihres Namens ist das Nagetier (Ondatra zibethicus) keine Ratten-Art, sondern eine Wühlmausart.

Sie hat einen plumpen Rumpf und ein dichtes, bräunlich gefärbtes Fell. Vom Kopf bis zum Rumpfende gemessen, kann das Tier bis zu 40 cm lang werden. Der schuppige Schwanz kann 20 bis 30 cm lang werden.

Am liebsten frisst es Wasserpflanzen, Muscheln, Kräuter, Wurzeln und Feldfrüchte. Er ist zudem perfekt auf das Leben am und im Wasser angepasst und baut ihre Wohnhöhlen gerne an Deichen, Dämmen und Uferböschungen.

Dadurch kann sie allerdings auch Schäden an Lebensräumen anderer Tierarten verursachen und diese gefährden. Wird ein erheblicher Schaden befürchtet, ist eine Bekämpfung der Bisamratte erforderlich.

Interessante Fakten Das Fell der Bisamratte ist sehr wertvoll und wird deshalb in der Pelzindustrie genutzt. IhrFleisch ist essbar und kann sowohl gekocht als auch gegrillt werden.

Bekämpfung der Bisamratte: Schäden und Gefahren

Eine Bekämpfung der Bisamratte wird erforderlich, wenn Wasser-wirtschaftliche und landwirtschaftliche Schäden, sowie Schäden an der heimischen Pflanzen- und Tierwelt zu befürchten sind.

Erhebliche Fraßschäden an landwirtschaftlichen Kulturen oder gefährliche Dammschäden durch ihre Wühltätigkeit sind deshalb berechtigte Gründe, um die Bisamratte zu bekämpfen.

Die Bauten der Tiere können am Wasserufer zudem zu Habitatsverlusten anderer Tiere (z.B. Wasservögel) führen.

Ein weiterer Grund, der für die Bekämpfung der Bisamratte spricht, ist ihr Risiko, den Menschen mit Infektionskrankheiten anzustecken. Sie gilt nämlich unter anderem als gefährlicher Zwischenwirt des Fuchsbandwurms, der für Menschen sehr gefährlich ist.

Weibchen, die ihre Jungen verteidigen oder Exemplare, die sich bedrängt fühlen, können den Menschen angreifen und ihn dabei verletzen. Die Erreger können bereits bei kleinen Wunden übertragen werden.

Bisamratte Bekämpfung
Die Bekämpfung von Bisamratten wird erforderlich, wenn erhebliche Schäden an wasser- und landwirtschaftlichen Kulturen entstehen können.

Bisamratte loswerden: Bekämpfung mittels Fallen und Tipps zur Vorbeugung

Wird eine Bisamratte zur Last, können Lebendfallen zur Bekämpfung helfen. Der ideale Zeitpunkt dafür ist vor der Dämmerung – noch bevor die Tiere aktiv werden.

Achtung: Eine Bisamratten-Bekämpfung ist weitestgehend auf Hochwasserschutzanlagen beschränkt, die vor Beschädigungen durch Wühltätigkeiten geschützt werden müssen.

Mit Ausnahmegenehmigungen von Landschaftsbehörden dürfen Bisamratten übrigens von Jägern geschossen werden.

Man stellt dazu am Rand des betroffenen Gewässers eine (abgedunkelte) Kastenfalle auf, die eine Mindestgröße von 25 x 25 x 100 cm aufweist. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass die Bisamratten-Falle so beschaffen oder weich ausgekleidet ist, dass sich das Tier bei Fluchtversuchen nicht verletzen kann. Als Köder eignen sich Apfelstücke besonders gut.

Ein gefangenes Tier lässt man am besten an einer anderen Wasserstelle im freien wieder aus.

.

Wohnen Sie privat in der Nähe eines Gewässers und werden von den Tieren geplagt, können Sie mit Lärm versuchen, die Tiere zu vertreiben. Hängen Sie beispielsweise ein Windspiel aus Blechdosen in der Nähe ihrer Höhle auf.

Letzte Aktualisierung der Produktboxen am: 24.07.2019 | Alle Preise dieser Seite sind inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten | Affiliate Links & Bilder entstammen der Amazon Product Advertising API. | Haftungsausschluss: Biozide vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.