Schneckenzaun im Test: Vergleich von Metall und Kunststoff

Dieser Artikel zum Test vom Schneckenzaun zur Schneckenbekämpfung im Garten ist Teil 11 der Serie über Schneckenbekämpfung. Hier geht es zur Übersicht aller 14 Ratgeber.

In diesem Ratgeber stellen wir beliebte Produkte aus Metall und Kunststoff vor, deren Test bzw. Vergleich sich lohnt.

Was ist ein Schneckenzaun und wie funktioniert er?

Ein Schneckenzaun stellt eine umweltfreundliche Schneckenabwehr dar, die ohne den Einsatz von giftigem Schneckenkorn oder Gewalt, lästige Nacktschnecken im Garten fernhält. So werden schädliche Fraßschäden am liebevoll gepflanzten Gemüsebeet vorgebeugt.

Die mechanische Schneckensperre aus Metall oder Kunststoff blockiert den Weichtieren durch ihre abgewinkelte Kante den Weg ins Beet. Denn an dem doppelt umgebogenen Rand rutschen die schleimigen Tiere ab und fallen einfach hinunter. Meist verlieren sie dabei die Orientierung, weshalb sie von einem zweiten Kletterversuch absehen.

Es gibt den Schneckenzaun in unterschiedlichen Ausführungen, wie z.B. aus verzinktem Stahlblech (aus Metall) oder aus Kunststoff (PET-Folie), die es zu vergleichen lohnt.

Nicht nur in ihren Eigenschaften, sondern auch in ihren Kosten gibt es erhebliche Unterschiede. Deshalb fällt einem die Auswahl beim Kauf oft nicht leicht und es empfiehlt sich, einen Test durchzuführen.

Die Variante aus Metall ist selbstverständlich teurer als die aus Kunststoff, was sich auf das verarbeitete Material zurückführen lässt. Der Preis ist jedoch nicht der ausschlaggebende Punkt, der eine Kaufentscheidung treffen sollte, sondern die Qualität und Vorlieben für den eigenen Garten.

Wichtig ist daher, vor dem Kauf einen Test bzw. Vergleich der Produkte durchzuführen, um herauszufinden, welches am besten für die Anwendung im eigenen Garten geeignet ist.

Schneckenzaun Test
Jeder, der einen Schneckenzaun in seinem Garten benötigt, steht vor der selben Frage: Metall oder Kunststoff? Ein Test bzw. Vergleich der Eigenschaften erleichtert die Auswahl beim Kauf.

Schneckenzaun aus Metall im Test

Ein umweltfreundlicher Schneckenzaun aus Metall besteht in der Regel aus verzinktem Stahlblech. Er wird je nach Hersteller, Marke und Ausführung etwa 10 cm tief in den Boden eingebaut.

Die Maße eines Blechs liegen meist bei 100x20cm, wobei in einem Set gleich 4 Stück mitgeliefert werden. Dazu gibt es noch 4 passende Eckteile zu den Maßen von je 7x7x20cm.

Bevor man den Schneckenzaun um sein Beet montiert, sollten vorher jedoch unbedingt alle Schnecken abgesammelt werden, die sich bereits darin befinden.

Tipps zum Test vor dem Kauf: Diese Eigenschaften sollten Sie vergleichen

  • umweltfreundlich
  • aus verzinktem Stahlblech
  • giftfrei
  • ökologisch
  • einfache Montage
  • robust
  • Korrosionsschutz
  • inklusive Aufbauhilfe
  • rostfrei über mehrere Jahre hinweg

Schneckenzaun aus Kunststoff im Test

Ein Schneckenzaun aus Kunststoff ist in der Regel als Rolle erhältlich. Die Maße der PET-Folie liegen meist bei 10 Metern Länge à 20 cm Höhe und die Farbe ist Grün bzw. Grüntransluzent.

Anders als der Schneckenzaun aus Metall, wird hier kein Stecksystem verwendet, sondern man muss sich den Zaun selbst zuschneiden.

Für den Aufbau benötigt man 4 Bahnen in einer Länge und 2 Bahnen in einer Anderen. Diese Bahnen werden schließlich ineinandergesteckt und in das Beet eingedrückt. Zum Schluss werden die Kanten an den vorbereiteten Stellen umgebogen.

Was zunächst nach Fummel-Arbeit klingt ist auf den zweiten Blick jedoch eigentlich ganz praktisch, da man den Zaun ganz einfach an die Größe des Beets anpassen kann. Denn nicht jedes Beet hat genormte Größen.

Tipps zum Test vor dem Kauf: Diese Eigenschaften sollten Sie vergleichen

  • umweltfreundlich
  • witterungsbeständig
  • hochwertige PET-Folie
  • stabil
  • mit wenigen Handgriffen aufzubauen
  • inklusive Aufbauanleitung

Fazit: Lieber in einen Schneckenzaun aus Metall investieren

Schneckenzäune bieten einen sicheren und vor allem umweltfreundlichen Schneckenschutz, der ganz ohne Schneckenkorn oder einem anderem Tötungseffekt auskommt.

Grundsätzlich funktionieren Zäune aus Metall und Plastik beide gut zur Schneckenabwehr. Jedoch hat das weiche Kunststoff den Nachteil, dass die Ecken nach einiger Zeit verbiegen und somit überquerbar sind.

Der Schneckenzaun aus Metall hat in der Anschaffung zwar einen höheren Preis, jedoch hält der robuste Zaun für lange Zeit, was er verspricht. Beim Kauf empfiehlt es sich außerdem, eine Schneckensperre zu wählen, die einfach zu montieren ist. Ein Test und Vergleich der Produkte vorab, hilft bei der Entscheidung.

Letzte Aktualisierung der Produktboxen am: 23.09.2019 | Alle Preise dieser Seite sind inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten | Affiliate Links & Bilder entstammen der Amazon Product Advertising API. | Haftungsausschluss: Biozide vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.