Holzwurm chemisch mit Gift bekämpfen

Dieser Ratgeber zum Thema „Holzwurm chemisch mit Gift bekämpfen“ ist Teil unserer 14 teiligen Serie zur Holzwurmbekämpfung. Hier geht es zur Übersicht aller Holzwurm Ratgeber.

Wir stellen Ihnen zunächst einige chemische Giftstoffe in Insektiziden vor und zeigen welche Mittel, Lockstoffe und Fallen man zur erfolgreichen Bekämpfung verwenden kann. Abschließend schildern wir noch unsere Erfahrungen im praktischen Test mit Xyladecor gegen Holzwürmer.

Holzwurm Gift

Nachfolgend stellen wir Ihnen einige (chemische) Gifte vor, auf denen Mittel gegen Holzwürmer basieren. Die Anwendung von Gift muss sorgsam erfolgen, damit man sich keinen gesundheitlichen Risiken aussetzt. Lesen Sie daher immer vor einem Kauf und vor der Anwendung der Insektizide die Herstellerhinweise.

Holzwurm chemisch bekämpfen mit Gift
Holzwurm chemisch bekämpfen mit Gift: Die Wirksamkeit ist erstklassig, dafür hat Chemie aber auch einige Nachteile, die bei der Anwendung abgewogen werden müssen.

Borax

Borax ist ein Mineral aus dem man Borsalzlösung gewinnen kann. Diese Borsalzlösung ist Gift für den Holzwurm und eignet sich gut zur Behandlung von dickeren Dachbalken, etwa wenn das thermische Heißluftverfahren nicht angewendet werden kann.

Anwendung von Borax: Je nach Befallstärke im Dachstuhl werden mehrere tausend Bohrlöcher gesetzt und mit Injektionsdübeln versehen. Das Borax bzw. die Borsalzlösung wird anschließend mit etwa 120 bar Druck in die Dübel und vor dort ins Holz geschossen. Zum Abschluss wird auf allen Balken noch zweimal Borsalz mit einer Sprühlanze verteilt. Das Gift ist deutlich weniger schädlich, als chemische Wirkstoffe und wirkt auch gegen zukünftigen Befall vorbeugend. Mit Borax bekämpfen Sie den Holzwurm daher effektiv, aber aufwändig.

Cypermethrin

Cypermethrin ist ein Insektizid, welches als Kontaktgift wirkt. Bei Berührung wird das Gift im Körper der Holzwurm Larven verteilt und führt innerhalb weniger Minuten zur Lähmung. Der Tod dieses hochwirksamen Mittels tritt in der Folge nach einiger Zeit ein. In vielen Holzschutzmitteln, wie Holzwurmtod oder Holzwurmex langt bereits eine Menge von nur 0,15% Cypermethring für diese verheerende Wirkung.

Flufenoxuron

Flufenoxuron ist ein Biozid, dass wegen seiner Risiken für die aquatischen Systeme seit dem 01.08.2012 nicht mehr in der EU verkauft werden darf.

Permethrin

Permethrin wirkt als Gift gegen den Holzwurm genau wie Cypermethrin. Beides sind Kontaktgifte, die das Nervensystem lähmen und in der Folge zum Tod der Schädlinge führen. Wenn Sie den Holzwurm mit chemischem Gift auf Basis von Permethrin bekämpfen, dann erhalten Sie ein hochwirksames Mittel gegen die aggressiven Larven. Das Insektizid wirkt auch vorbeugend gegen Befall, ist aber gesundheitlich, wie viele Chemikalien, mit Vorsicht zu genießen und nur entsprechend der Herstellerangaben zu verwenden.

Holzwurm chemisch bekämpfen

Nachfolgend finden Sie eine kurze Beschreibung hochgradig wirkungsvoller Mittel um den Holzwurm chemisch zu bekämpfen:

Tipp fürs Monitoring ohne Gift: Holzwurmfalle und Lockstoff

Die Bestimmung von Holzschädlingen erfolgt mit Lockstoffen und Klebefallen. Diese verwenden statt Chemie Pheromone oder Pilzextrakte und locken die geschlüpften Käfer an. Ein weiterer Lockstoff, den Sie als Holzwurmfalle verwenden können, ist die Eichel. Wie der Eicheltrick funktioniert, erfahren Sie in unserem Ratgeber Hausmittel gegen Holzwurm. Das Bestimmen der Schädlingsart mit Holzwurmfalle und Lockstoff hilft dabei, die Larven wirkungsvoll mit Gift chemisch zu bekämpfen.

Larven chemisch bekämpfen mit Holzwurmtod und Holzwurm Ex

Holzwurmtod und Holzwurm Ex sind Biozide gegen den Holzwurm. Hierbei handelt es sich um chemisches Gift, mit dem Sie hochwirksam Holzwürmer bekämpfen und einen Neubefall vorbeugend verhindern können. Sowohl Holzwurmtod, als auch Holzwurm Ex sind giftig für die Larven und töten absolut zuverlässig.

Salmiakgeist: Ammoniakwasser als chemisches Gift gegen Holzwurm

Salmiakgeist gegen Holzwurm ist ebenfalls ein Gift zur chemischen Bekämpfung der Holzwürmer. Die wässrige Ammoniaklösung ist stark riechend, reizend und ätzend.

Man spritzt das verdünnte Ammoniakwasser, auch Salmiakgeist genannt, mit einer Injektionsspritze in die Holzwurmlöcher und tötet so die Larven ab. Wegen der Gesundheitsgefahren sollte die Verwendung nur im Freien und mit Schutzbrille und Handschuhen erfolgen.

Xyladecor gegen Holzwürmer im Test

Wir haben eine alte Truhe mit Xyladecor gegen Holzwürmer im praktischen Test behandelt. Der Befall an diesem Flohmarktkauf stellte sich wider Erwarten als aktiv heraus (siehe Holzwurm erkennen), sodass wir hier die Larven im Holz chemisch bekämpfen mussten. Wir wählten dazu im Test die 0,25 Liter Sprühdose von Xyladecor gegen Holzwürmer. Dabei handelt es sich um ein farbloses Holzwurmbekämpfungsmittel auf Lösemittelbasis, welches Permethrin als aktiven Wirkstoff verwendet.

Das chemische Gift von Xyladecor wird beim Bekämpfen mit einem Aufsatz in die Holzwurmlöcher gespritzt. Dabei sind uns im Test mit dem Holzwurmspray drei Sachen aufgefallen:

  1. Der kleine Schlauch-Aufsatz an der Sprühdose leckt unter dem hohen Druck und spritzt unsauber in die Gegend. Handschuhe und Schutzausrüstung für die Haut und Augen sind für das reizende Gift daher absolute Pflicht.
  2. Der Geruch ist während der Anwendung im Test sehr stark, verflüchtigt sich aber nach einigen Tagen wieder. Wir empfehlen daher die Benutzung an der frischen Luft und nicht in den Wohnräumen.
  3. Die Wirkung ist absolut effektiv. Kurz nach der Behandlung kam ein lebender Holzkäfer aus einem Loch gekrabbelt und ist in Sekundenschnelle verendet. Alle Larven wurden offensichtlich abgetötet, da wir beim Monitoring mit schwarzer Pappe und einem Stethoskop, weder Holzmehlauswurf noch Freßgeräusche feststellen konnten.

Fazit: Xyladecor gegen Holzwürmer überzeugt uns im Test als zuverlässiges, chemisches Gift. Wer mit den Bedenken durch die enthaltene Chemie leben kann, erhält ein erstklassiges Produkt, dass Larven keine Chance lässt!

Letzte Aktualisierung der Produktboxen am: 9.12.2019 | Alle Preise dieser Seite sind inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten | Affiliate Links & Bilder entstammen der Amazon Product Advertising API. | Haftungsausschluss: Biozide vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.