Unterschied zwischen Wespen, Bienen und Hornissen

Dieser Artikel über den Unterschied zwischen Wespen, Bienen und Hornissen ist Teil 2 der Serie über Wespenbekämpfung. Hier geht es zur Übersicht aller 15 Ratgeber.

In diesem Beitrag vergleichen wir Bienen, Wespen und Hornissen und erklären wie man die Tiere unterscheiden kann. Dabei gehen wir auf das Aussehen und die Größe ein und vergleichen Verhalten, Aggressivität und Nutzwert der Insekten für den Menschen. Die nachfolgende Tabelle gibt einen schnellen Überblick über den Unterschied von Biene, Hornisse und Wespe:

NameBieneHornisseWespe
Lat. NameApisVespa crabroVespinae
Größe10 – 15mm20 – 30mm10 – 15mm
Alter Königin3 – 5 Jahre12 Monate 12 Monate
NahrungNektar und PollenInsekten und PflanzensäfteNektar, Früchte & Insekten
PaarungJuni / AugustSeptember / OktoberAugust / Oktober
Volksgröße10.000 – 60.000500 – 8001.000 – 5.000
StachelSticht einmalig, da TodSticht mehrmalsSticht mehrmals
ÜberwinterungÜberwinterung im NestNur JungköniginnenNur Jungköniginnen
NestbauLiebt u.a. ErdnesterSucht geschützte HohlräumeSucht geschützte Hohlräume
Schwarmzeitab Aprilab Maiab Mai
FeindeHornisse, VarroamilbeVögelHornissen, Wespenbussard, etc.
NaturschutzJaJaJa
NutzwertBestäubt BlütenInsektenfresserInsektenfresser

Unterschiede bei Aussehen und Größenvergleich

Je nach Art unterscheidet sich das Aussehen einzelner Tiere zum Teil stark voneinander. Gerade das Muster, Kopfform oder auch die Fühler können als Unterscheidungsmerkmal herhalten. Prinzipiell ist die Farbe ein erster guter Indikator um Wespen, Bienen und Hornissen zu unterscheiden. Schwarze Streifen finden sich bei allen drei Insektenarten.

  • Bienen sind eher schwarzbraun, haarig und nur ca. 10-15mm groß. Die Annahme, dass es sich um gelbe Streifen handelt sind dem Aussehen der Figur der Biene Maja geschuldet.
  • Wespen haben eine schwarzgelbe Farbe und werden ca. 10-15mm lang.
  • Hornissen haben einen deutlichen Anteil rotbrauner Farbe. Sie werden mit bis zu 30mm Körperlänge am größten
Wespen Bienen Hornissen Unterschied
Der Unterschied von Wespen, Bienen und Hornissen zeigt sich deutlich am Farbunterschied. Braun, Gelb und Rot sind typische Unterscheidungsmerkmale neben den schwarzen Streifen. Die Größe ist nicht maßstabsgetreu, dient aber auch zum Erkennen der Insektenart.

Insgesamt besitzen Wespen und Hornissen eine schmalere Taille, sodass diese im Vergleich deutlich agiler und beweglicher sind. Auch besitzen sie am Mund Schneidwerkzeuge um Fleisch zu zerteilen, während die Biene mit ihrem Rüssel Nektar aus Blüten saugt. Wer mehr ins Detail gehen oder seine Bekämpfungsstrategie an die jeweilige Tierart anpassen möchte, der sollte die entsprechenden Steckbriefe einzelner Wespenarten in Deutschland verwenden.

Verhalten und Aggressivität

Allen drei Tieren gemein ist, dass sie zustechen, wenn sie sich bedroht fühlen. Insbesondere Anpusten, Schlagen oder Drücken führt zu Abwehrreaktionen, der ansonsten überaus friedfertigen Insekten.

Wespen und Hornissen verfügen über einen glatten Stachel. Sie können damit mehrmals zustechen ohne zu sterben. Er dient als Jagdwaffe gegen kleinere Insekten und wehrlose Läuse. Im Vergleich dazu hat die Biene einen Stachel mit kleinen Widerhaken. Diese verhaken sich beim Stich in der Haut und sorgen dafür, dass der Hinterleib abreißt, wenn die Biene wegfliegen will. In der Folge stirbt sie. Jedoch ist das Leben des Bienenvolkes weit über dem des einzelnen Individuums angesiedelt. Im Unterschied zu Hornisse und Wespe entleert sich beim Bienenstich die volle Giftblase in die Wunde, sodass mehr Gift in die Haut gelangt.

In der Nähe des Nestes stechen alle drei Tierarten zu, wenn sie das Lager verteidigen wollen. Während man Hornissen und Bienen fast nie am Esstisch antrifft, suchen Wespen häufig nach Süßspeisen oder eiweißreicher Nahrung (Schinken, Fleisch, etc.), dass sie an Ihre Larven verfüttern. Hier entsteht natürliches hohes Konfliktpotential, wenn Sie aktiv die Wespen bekämpfen.

Tipp: Wenn Sie sich durch aggressive Insekten am Frühstückstisch belästigt fühlen, dann empfehlen wir den Einsatz von Nelkenöl. Dessen Duft vertreibt die Tiere auf natürliche Weise.

Welchen Nutzen für den Menschen haben Biene, Wespe und Hornisse?

Bienen sind Produzenten von Honig, Propolis, Bienenwachs oder auch Gelee Royal. Nebenbei haben sie einen enormen Nutzen für die Landwirtschaft. Sie bestäuben Pflanzen und sorgen für deren Vermehrung. Wespen und Hornissen haben im Unterschied dazu einen primären Nutzen als Schädlingsbekämpfer. Ausgewachsene Völker verzehren pro Tag tausende von schädlichen Käfern und Larven.

Biene beim Blumen bestäuben
Biene beim Blumen bestäuben – Insekten haben einen hohen Nutzwert für den Menschen und müssen geschützt werden. Setzten Sie beim Bekämpfen keine Giftstoffe und Spritzmittel ein.

Alle drei Insektenarten sind staatenbildend. Bienenvölker erreichen bis zu 60.000 Tiere, während Wespen- und Hornissennester nur wenige Tausend Individuen beherbergen. Vergleicht man die Arbeitsaufteilung, dann fällt auf, dass alle Staaten in drei Kasten (Königin, Arbeiterinnen und Drohnen) aufgeteilt sind. Die Fortpflanzung durch Eiablage obliegt dabei der Königin, während alle anderen Tiere, vereinfacht gesagt, mit Nestbau und Nahrungsbeschaffung beschäftigt sind. Im Winter stirbt das Volk bei Wespen und Hornissen aus und nur begattete Jungköniginnen überwintern. Sie gründen im Frühjahr ein neues Volk und stellen so das Überleben sicher. Bienenköniginnen werden drei bis fünf Jahre alt.

Wespen, Bienen & Hornissen stehen unter Naturschutz

Generell stehen wildlebende Tiere unter Schutz und dürfen laut Naturschutzgesetz nicht grundlos geqält, verletzt oder gar getötet werden. Je nach Art gibt es bei Hornissen, Bienen und Wespen einen Unterschied im Schutzgrad. Gerade bei besonders geschützten Tierarten fallen zum Teil Strafen von mehreren zehntausend Euro an, wenn man sie grundlos tötet oder deren Nester ausrottet. Das Umsiedeln von Wespennestern oder das Abtöten ganzer Völker darf nur im absoluten Ausnahmefall erfolgen und benötigt eine Genehmigung vom Umweltamt.

Letzte Aktualisierung der Produktboxen am: 23.05.2019 | Alle Preise dieser Seite sind inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten | Affiliate Links & Bilder entstammen der Amazon Product Advertising API. | Haftungsausschluss: Biozide vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.