Ungeziefer loswerden: Hausmittel gegen Kakerlaken

Dieser Artikel über Hausmittel gegen Kakerlaken ist Teil 7 der Serie über Schabenbekämpfung. Hier geht es zur Übersicht aller 13 Ratgeber.

Wir stellen in diesem Ratgeber eine Liste von Mitteln gegen Kakerlaken vor, die nicht auf chemischen Produkten basieren. Der Einsatz ist daher weitgehend unbedenklich für die menschliche Gesundheit.

Hinweis: Während der Kammerjäger oder spezielle Giftköder Kakerlaken töten, werden die Insekten bei den Hausmitteln zum Teil nur vertrieben. Dadurch wird die Population nicht gemindert und es besteht die Gefahr eines Rückfalls der Insektenplage. In jedem Fall sind die Hausmittel gegen Kakerlaken einen Versuch wert, um die Schaben loszuwerden. Ähnlich wie in der Homöopathie, ist aber auch hier die Wirkweise nicht immer nachweisbar oder es gibt effektivere Mittel.

Tipp: Wenn sich nach vier bis sechs Wochen keine Verbesserung einstellt, sollten Sie einen Kammerjäger beauftragen oder auf chemische Giftköder (alle 2 bis 3 Tage ausbringen) und Schabengel umstellen. Den Erfolg der Schabenbekämpfung können Sie mit (Klebe-) Fallen kontrollieren. Idealerweise sollten mit zunehmender Bekämpfungsdauer immer weniger Schaben gefangen werden.

Liste der 7 besten Hausmittel gegen Kakerlaken

Küchenschaben können Krankheiten, wie Ekzeme, Allergien, Salmonellen, Typhus, Hepatitis oder Magen-Darm-Grippe mit ihrem Kot oder durch Fraßschäden übertragen. Auch vermehren sich die Insekten ohne Gegenmaßnahmen explosionsartig. Man sollte daher zügig mit der Bekämpfung beginnen. Die folgende Liste mit Hausmitteln gegen Kakerlaken hilft dabei der Insektenplage Herr zu werden:

  1. Borax: Ist ein Wasserenthärter, der bei Berührung den Küchenschaben das Wasser entzieht und auf diese Art tötet.
  2. Doppelseitiges Klebeband: Unterstützend können Sie doppelseitiges Klebeband auslegen und mit süßen Nahrungsmitteln anreichern. Diese Klebefalle zeigt an, wie viele Insekten sie pro Nacht fangen und gilt als Indikator für die Effektivität des Bekämpfungsmittels. Allerdings rotten Sie mit Klebeband allein kein ganzes Nest aus.
  3. Essig und Pfeffer: Essig bildet eine natürliche Barriere für Küchenschaben. Gerade in Kombination mit Pfeffer wird ein behandelter Bereich zur unüberwindbaren Hürde. Sofern der Fussboden resistent gegen Essig ist, können Sie das Gemisch vor den Schabennestern ausbringen und die Insekten von den Nahrungsquellen im Haus fernhalten. Aber Achtung – Die Schaben sind Kannibalen und essen sich zur Not auch gegenseitig.
  4. Katzenminze: Katzenminze strömt einen sehr unangenehmen Geruch aus (zumindest für Kakerlaken). Sie können dieses Hausmittel vor den Verstecken ausbringen und so hoffen, dass die Schädlinge den Unterschlupf kampflos verlassen.
  5. Lorbeer: Kakerlaken können den Geruch von Lorbeer nicht ausstehen. Verteilt man Lorbeerblätter in der Wohnung, dann meiden die Schaben diesen Ort. Legen Sie dieses Hausmittel gegen Kakerlaken einfach vor den Nestern aus, um das Ungeziefer loszuwerden. Aber Achtung – Es besteht die Gefahr, dass die Küchenschaben dann zwar das Nest verlassen, aber an einen anderen Ort ohne Lorbeer umziehen. Dies kann auch die Nachbarwohnung sein, von wo aus die Insekten früher oder später zurück kehren werden.
  6. Natron und Zucker: Eine Mischung aus gleichen Teilen beider Zutaten hat eine ähnliche Wirkung wie ein Giftköder mit Lockstoffen. Während der süße Zucker die Küchenschaben anlockt, sorgt das Natron nach dem Verzehr für eine tödliche Gasentwicklung im Schabenkörper.
  7. Zwiebel und Borpulver: Mischen Sie pürierte Zwiebeln mit einer halben Tasse Mehl, Bier, einer Prise Zucker und 3 bis 4 Teelöffeln Borpulver. Das Gemisch geben Sie in kleine Bierdeckel und verteilen Sie in der Nähe der Nester. Haustiere oder Kleinkinder müssen von diesem Hausmittel fern gehalten werden, da es toxisch wirkt.
Hausmittel gegen Kakerlaken Ungeziefer loswerden
Lorbeer kann als Hausmittel gegen Kakerlaken eingesetzt werden um das Ungeziefer loszuwerden.

3 Generelle Tipps und Mittel zur Bekämpfung von Küchenschaben

  1. Hygiene einhalten: Reinigen Sie alles gründlich und regelmäßig. Auch hinter Schränken und in den Spalten neben dem Herd sollten Speisereste aufgeputzt werden. Lassen Sie keinen Müll offen in der Wohnung rum stehen und tragen Sie diesen oft aus dem Haus.
  2. Lüften als Hausmittel: Auslüften der Wohnung verhindert ein geeignetes feuchtwarmes Klima. Bei 80% Luftfeuchtigkeit und 25 bis 30°C fühlen sich Schaben am wohlsten. Trockene und kühle Räume erschweren die Insekteninvasion.
  3. Nahrungsversorgung unterbrechen: Verstauen Sie offene Nahrungsmittel im Kühlschrank oder in festen Tupperdosen. Papiertüten sind kein Hindernis für die kräftigen Mundwerkzeuge der Küchenschaben. Die besten Hausmittel gegen Kakerlaken sind wirkungslos, wenn Sie weiterhin die Küchenschaben in Haus und Wohnung durchfüttern.

Mittel gegen Kakerlaken im Urlaub

Kakerlaken im Urlaub oder Hotel sind besonders ärgerlich. Die oben erwähnten Hausmittel können Sie nach eigenem Ermessen anwenden. In Hotels werden zumeist chemische Insektensprays zur Bekämpfung angeboten. Diese Option sollten Sie aber keinesfalls anwenden, da das versprühte Gift für Menschen und insbesondere Schwangere und Kleinkinder besonders gefährlich werden kann.

Insbesondere wenn die Anwendung in Ihrer Abwesenheit erfolgt, können auch nach der Rückkehr noch Giftstoffe in der Atemluft oder auf Betten und Kleidern vorhanden sein. Bitten Sie daher lieber darum das Appartement zu wechseln und den Urlaub in einem Schädlingsfreien Zimmer genießen zu dürfen oder verwenden Sie harmlose Hausmittel.

Letzte Aktualisierung der Produktboxen am: 24.07.2019 | Alle Preise dieser Seite sind inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten | Affiliate Links & Bilder entstammen der Amazon Product Advertising API. | Haftungsausschluss: Biozide vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.